Freitag, 22. November 2013

Black Bean Soup mit Cumin Crema und Avocado-Tomaten-Relish

Dies ist zu allen Jahreszeiten meine Lieblingssuppe. Jetzt, wo der graue Novembernebel in Deutschland aufgezogen ist, weckt die Suppe Erinnerungen an den tiefblauen Himmel der TexMex Region (Texanisch-Mexikanisch), aus der die Suppe stammt. Das Rezept ist von Bobby Flay, dem Meister der Küche des amerikanischen Südwestens. Zuletzt habe ich eine Black Bean Suppe bei meiner Freundin Pam in Tucson, Arizona gegessen. Auf ihrem Grundstück streunten Berglöwen und Wild zwischen den Kakteen. Eine schöne Erinnerung!


Black Bean Soup mit Cumin Crema und Avocado-Tomaten-Relish               
(Rezept nach Bobby Flay)

Zutaten:
3 Dosen schwarze Bohnen  (jeweils 340 g Abtropfgewicht)
2 EL Olivenöl
1 Karotte
1 rote Zwiebel
3 Knoblauchzehen
250 ml Rotwein
3 Jalapeños
1 Poblano Chili
1 L Hühnerbrühe
2 EL Limettensaft
Salz und Pfeffer

1. Karotte und Zwiebel würfeln Knoblauch fein hacken und in Öl anschwitzen.
2. Rotwein zugeben und auf die Hälfte einkochen.
3. Auf mittlere Hitze runterschalten. Bohnen, Brühe, Jalapeños und Chili zugeben und 30 Min. köcheln lassen. Währenddessen Crema und Relish zubreiten.
4. Suppe von der Herdplatte nehmen und Limettensaft zugeben. Eine Hälfte der Suppe im Mixer pürieren. Püree zurück in den Topf geben. 
5. Suppe aufkochen, auf Tellern portionieren, mit Crema und Relish garnieren und servieren.

Cumin Crema
1 Becher Saure Sahne, Crème Fraîche oder Schmand
1 TL gemahlener Kreuzkümmel (Kumin)
1 TL Limettensaft

1. Alle Zutaten mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig.

Avocado-Tomaten-Relish
1 Avocado
2 kleine Tomaten
3 TL gewürfelte rote Zwiebel
1 kleine Jalapeño
2 EL geschmacksneutrales Öl

1. Avocado, Tomaten und rote Zwiebel würfeln. Jalapeño fein hacken.
2. Dann alle Zutaten mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipps!
Für diese Suppe einen kräfigen Rotwein verwenden.
Poblano Chili habe ich selbst in Supermärkten der Tex-Mex Region in den USA nicht immer gefunden. Auf meinen Reisen habe ich mir einen Vorrat an getrockneten Chilis angelegt. Da ich es nicht zu feurig mag, habe ich hier die New Mexico Chili verwendet, die eine backsteinrote Farbe und herrliches Röstaroma hat, ohne zu scharf zu sein. Natürlich gelingt die Suppe auch ohne Chilis nur mit Jalapeños gekocht gut.

1 Kommentar:

  1. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat. Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.ch registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten auf deutsch zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.ch/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.ch

    AntwortenLöschen